2006/08/08

Das Ende einer Welt

der Anfang

1964 startete die BBC mit der Sendung ‚’Top of the Pops’, die TV-Pop-Kultur wurde eröffnet.

Diese Fernsehsendung war seinerzeit d a s Sprungbrett für Pop-Musiker und Bands wie die Rolling Stones, Beatles, etc. Das Statemant von Pink-Floyd-Schlagzeuger Nick Mason kann verdeutlichen, welche Bedeutung das neue Musikfernsehen für junge innovative Musiker in England hatte:

"Die Platte [Arnold Layne] wurde überall gespielt und landete nach zwei Wochen auf Platz 17. Damit waren wir unter den Top Twenty und durften in Top of the Pops auftreten. Erstmals standen wir wirklich im Rampenlicht." (1)

1981 startete der Spartenkanal MTV mit Nonstop Videos. Deutschland reagierte mit dem 'Beat Club' und ging 1993 mit dem Musikkanal Viva auf Sendung.

und das Ende

Im Juli sendete die BBC nach 42 Jahren die letzte Ausgabe von ’Top of the Pops’. Inzwischen wird wohl auch Viva plus, der letzte reine Musikkanal, zum Comedy-Kanal umstrukturiert und dann gibt es auch keinen reinen Musikkanal mehr im Fernsehen.

Der SPIEGEL-Autor Joachim Lottmann befragte die Viva-Moderatorin Collien Fernandes zum Niedergang des Musikfernsehens.

Collien Fernandes hält das Musikfernsehen auch heute noch für das ehrlichste Fernsehen: „Die Schleimquate ist geringer.“ (2)

Christoph Dallach resümiert: „Musikfernsehen ist tot. Es lebe das Netz. Und die Wiedergeburt des Pop, in Computerprogrammen und Garagen und Chatrooms und Nischen. Eine Welt ist untergegangen. Eine neue entsteht.“ (3)

Quellen:

(1) Nick Mason (2006), INSIDE OUT. 3. Aufl., Schlüchtern: Rockbuch Verlag, S.77

(2) Collien Fernandes im Interview mit Joachim Lottmann, DER SPIEGEL, Nr. 32, 7.8.06, Seite 138.

(3) Christoph Dallach (2006) Das Ende einer Welt. In: DER SPIEGEL Nr.32, 7.8.06, Seite 136-139.

Kommentare:

piranhase hat gesagt…

Bitte weinen Sie dem Niedergang der Musikkanäle Viva und MTV keine Träne nach, es lohnt nicht. Beide Sender glänzten in den letzten Jahren nur noch durch die Übertragung von Klingeltönen...

Musiklabor hat gesagt…

nun, wenn das so war ...

 
blogoscoop