2005/11/11

Musik als Geist der Seele

"In der Musik ist Sinn und Folge, aber musikalische; sie ist eine Sprache, die wir sprechen und verstehen, jedoch zu übersetzen nicht imstande sind."

(Eduard Hanslick, 1854, zitiert in: Eggebrecht, Hans Heinrich (1999) Musikalisches Denken. Aufsätze zur Theorie und Ästhetik der Musik. 2. Aufl., Wilhelmshaven: Noetzel, Heinrichshofen-Bücher, S. 7)

Von den Problemen der Übersetzer ist heute einiges bekannt. Ein Dichter steht außerhalb der Wissenschaft und bedient sich ebenfalls einer anderen Sprache. Mit poetischer Sprache bedient hier das Musiklabor-Experiment die Vorstellungskraft mit 'Musik als Geist der Seele'.

Kommentare:

Stefan Frings hat gesagt…

ich denke, erst, wenn wir das, was wir vermeintlich verstehen und denken in unserer Sprache, in musik übersetzt haben, verstehen wir wirklich es wirklich

Gerd Fierus hat gesagt…

Hallo Stefan,
vielen Dank, es lohnt sich darüber nachzudenken

 
blogoscoop