2008/08/11

Rabenschrey - Schloß Hardenberg 2008














Der Rabe ist schwarz. Und sie lassen den Raben raus. Wenn Donar mit seiner Band die wackeren Ritter vor der Bühne elektrisiert, hilft die schwarze Musik dabei, die Wunden aus dem Turnier zu vergessen. Diese Rechnung des Veranstalters ging am vergangenen Wochenende wieder auf. Doch nicht jeder sah dem Treiben ohne Argwohn zu. Immerhin ist Neviges mit seinem Dom eine weltbekannte katholische Pilgerstätte. Und mit der schwarzen Musik dieser Band haben katholische Pilger sicher weniger zu tun.
















Die Musiker von Rabenschrey:
Gahead
Ragnar
Sintram
Psycho
Donar
Raisclin

Kommentare:

Thorsten hat gesagt…

Oooch. Der Titel "Pax et Gaudium" aus der aktuellen CD (ich kenn den Songtext nicht) klingt doch sehr katholisch, oder? ;-)

musiklabor hat gesagt…

Auch wenn die Themen sich gleichen, dürften sich Lehre und Auslegung unterscheiden. Die mittelalterlichen Vorstellungen von 'Friede' und 'innere Freude, Vergnügen' weichen wohl zusätzlich von den heutigen Gepflogenheiten ab. Über den aktuellen Stand der Diskussion bin ich jedoch leider nicht auf dem Laufenden.

 
blogoscoop