2006/07/10

Improvisation
















Foto: Gerd Fierus
What? http://www.christof-kost.de/

„Improvisation besitzt die seltsame Eigenschaft, als die verbreitetste Form musikalischer Beschäftigung zugleich die am wenigsten anerkannte und verstandene zu sein. Während sie heute in fast allen Bereichen der Musik eine Rolle spielt, gibt es so gut wie kein Informationsmaterial über sie. Vielleicht ist das unvermeidlich und der Sache sogar angemessen. Improvisation ist ständig im Fluß, niemals stabil und festgeschrieben; sie entzieht sich exakter Beschreibung und Analyse, sie ist von Hause aus unakademisch. Mehr noch: Jeder Versuch, Improvisation zu beschreiben, stellt in gewisser Hinsicht eine Verfälschung dar, denn der Wesenskern spontaner Improvisation läuft dieser Absicht zuwider und steht im Gegensatz zum Gedanken der Dokumentation.“ (Bailey, 1987, 7)

“Ich kann mir eine sinnvolle Auseinandersetzung mit Improvisation nicht anders als von einem praxisbezogenen, persönlichen Standpunkt aus vorstellen.“ (Bailey, 1987, 9)

Quelle:
Bailey, Derek (1987) Improvisation. Kunst ohne Werk. Hofheim: Wolke

Kommentare:

piranhase hat gesagt…

Darf ich Sie und Ihre Leser auf Wikipedia aufmersam machen?:

http://de.wikipedia.org/wiki/Improvisation_%28Musik%29

Musiklabor hat gesagt…

vielen Dank,
http://de.wikipedia.org/wiki/Derek_Bailey

 
blogoscoop