2007/05/19

Bewegung am Samstag

am Horizont, der helle Streifen
lockt uns in die Weite

wer am Herd zuhause hängt
hat das Leben halb verpennt

Kommentare:

Piranhase hat gesagt…

Vor so viel Mut...
zieh ich den Regenhut!

musiklabor hat gesagt…

der Tag war gut
trotz beschwerlicher Reise

kein Tropfen aus dem Himmel
fiel

und reichlich vorbereitete Speise
genossen wir bei mancher Rast

bis wir erreichten
die Duisburger Mühle

vorbei am Westwall
von Markus schritten

und auch den Affen von
Immendorf aufnahmen

mit unseren Blicken
und wir reicherten die Symbole

der Künstler mit unsere Zutaten
derart war der Genuß des sonnigen Tags

Kommajaeger hat gesagt…

Ach, hätt' man doch gesagt dem H@sen,
dass Speisen stehen auf dem Rasen,

nie wär er dann im Haus geblieben,
er wär mit Euch gefahr'n, Ihr Lieben!

Piranhase hat gesagt…

...und wär Euch hinterher gefahren...
mit vollem Magen?


Nein, damit kann man mich nicht locken,
gehör ich zu den faulen Socken,
wenns draußen regnet, stürmt und schneit,
bin ich zum Mittagsschlaf bereit,

so lag ich gern in meinem Bett,
von 3 bis 5..., war nett!

kommajaeger hat gesagt…

Ich zweifle, ob er sagt, was stimmt,
bei Tisch er stets das meiste nimmt.

Ich kenn' ihn schon als guten Esser,
drum: nächstes Mal wird alles besser!

Piranhase hat gesagt…

...von einer Gabel Blattsalatt...
werd ich, das ist bekannt, schon satt.

kommajaeger hat gesagt…

So ist's. Salat geht weg nur spärlich,
wenn's hoch kommt einmal jährlich,

doch Fleisch und Wurst im Überfluss,
auch Brot ist dabei nie ein Muss,

Kann er es schriftlich auch verstecken,
er isst wie ehedem die Recken!

Nun muss ich aber schnell in die Kombüse,
ich habe keine Wahl,
mit Hufen scharrt er schon der Süße,
und wartet auf das Sonntagsmahl!

musiklabor hat gesagt…

vom Essen auf der Reise
gäbs noch Gutes zu preisen

doch wollen wir den Hasen nicht locken
wenn schon alles ward genossen

doch inzwischen lockt auch hier
duftender Kaffee unsere Sinne

so das wir nun in anregender Weise
nach so viel Anstrengung und Müh den Sonntag preisen wie noch nie

 
blogoscoop